Vietnam

Eine nicht alltägliche Naturreise in die Tropen nach VIETNAM

Mit Fahrradrikscha, Victoria Express, Reisfrachter und Dschunken kreuz und quer von Nord- nach Südvietnam.

 halongbucht

Reisedauer: 19 Tage
Gruppengröße: Bis 6 Personen

Reisepreis: auf Anfrage

Enthaltene Leistungen:

  • Alle Linienflüge (Economy Class, optional Business Class auf Anfrage) ab/bis Frankfurt/Main. Alle Hotelübernachtungen mit Frühstück. Mahlzeiten wie ausgewiesen.
  • Alle Ausflüge, Bahnfahrten, Fahrradrikschas, Schiffsfahrten, Dschunken, Führungen, Museumsbesuche, Stadtrundgänge usw. wie ausgewiesen.
  • Deutschsprachige Führungen.
  • Alle Flughafen- und Hotel- Transfers.
  • Reisepreissicherungsschein.

 

Reiseprogramm:

1. Tag: Start am frühen Nachmittag.von Frankfurt/Main. Verpflegung an Bord.

2. Tag: Ankunft

Verpflegung an Bord. Empfang durch Ihren Guide am Flughafen Hanoi und Transfer zum Hotel. Es gibt einen early check inn, die Hotelzimmer stehen ab ca. 08:30 zur Verfügung. Der Tag dient zum Ausruhen vom langen Flug. Wer will erkundet die Umgebung des Hotels schon einmal auf eigene Faust. Am Nachmittag: Fahrt mit einer – bei uns nicht gebräuchlichen – typisch vietnamesischen Fahrradrikscha zum ersten Erkunden der Altstadt und zum Kennenlernen des Verkehrschaos in der riesigen Metropole. Abendessen (typisches vietnamesisches Essen) und Besuch einer Vorstellung des traditionellen Wasserpuppentheaters. Mittwoch.

3. Tag: Hanoi

Frühstück. Danach fahren Sie in die Umgebung Hanois zu den malerischen Pagodas, welche in atemberaubenden Kalksteinfelsvorspruengen erbaut wurden, inmitten von gruenen Reisfeldern. Beginnen Sie mit der THAY PAGODA, auch bekannt als Thien Phuc (Pagoda des Himmlichen Gluecks), welche dem Thich Ca Buddha gewidmet wurde. Ein kleiner Fussweg fuehrt hinauf in die Berge zu einer aehnlichen Pagoda. Weiter geht es zur TAY PHUONG PAGODA, auch bekannt als Sung Phuc Pagoda, bestehend aus drei parallel liegenden, einstöckigen Bauten auf einem Hügel, die einem Büffel ähneln. Bekannt ist sie wegen ihrer sechsundsiebzig geschnitzten Holzfiguren aus dem Holz des Jackfruitbaumes, die hauptsächlich aus dem 8. Jhd. stammen. Donnerstag.

4. Tag: Hanoi –  Bahnfahrt nach Lao Cai

Nach dem Frühstück erwarten Sie heute umfangreiche Besichtigungen in der Hauptstadt Vietnams! „Literaturtempel“ Van Mieu, „Einsäulenpagode“ Chua Mot Cot, Hoan-Kiem-See mit „Schildkrötenpagode“, alte Kolonialbauten, die schmalen Gassen der Altstadt u.a. gehören zum Programm. Am Abend Transfer zum Bahnhof. Eine interessante Bahnfahrt nach Lao Cai kann beginnen. Übernachtung einmal anders – im Zug. Der Victoria Express oder auch „Orient Express“ ist der beste Zug hinsichtlich Komfort und Service von Hanoi nach Lao Cai. Einige werden sich vielleicht dabei an unseren Andenexpress von Puno nach Cuzco in Peru erinnern, die angenehme Abenteuerfahrt auf einer der höchsten Eisenbahnstrecken der Welt. Ihr heutiger Zug bietet ein Restaurant und zwei Luxus-Schlafwagen, alle mit Klimaanlage. Der Victoria Express ist keine separate Touristenbahn, sondern Teil der normalen Bahnverbindung zwischen Hanoi und Lao Cai. (F) Freitag.

5. Tag: Lao Cai – Sa Pa

Ankunft in Lao Cai an der Grenze zu China am frühen Morgen. Transfer vom Tal des Roten Flusses zum Hotel Sapa Victoria in Sa Pa und Frühstück nach dem Einchecken im Hotel. Sa Pa wurde in den 1920-er Jahren von den Franzosen als Bergkurort ausgebaut. Die Lage in einem wunderschönen Tal am Fuße des höchsten Berges Vietnams Fan Si Pan (3.143 Meter) sowie die hier lebenden ethnischen Minderheiten machen die Stadt zum lohnenswerten Besuchsziel.
Ihr heutiger Ausflug (mit leichten Wanderungen) führt nach Lao Chai, einem Dorf der „Schwarzen Hmong“. Diese Nationalität trägt bis heute ihre traditionelle Tracht in tiefem Indigo-Blau. Vorbei an terrassierten Feldern gelangen Sie nach Ta Van, wo die kleine ethnische Gruppe der Zay (etwa 38.000 Menschen) siedelt. Ta Van ist sehr reizvoll gelegen und umgeben von Bambushainen. Im Ham-Rong-Massiv oberhalb Sa Pa‘s haben Sie vom Aussichtspunkt „Wolkenhof“ beste Sicht auf das Städtchen. (F) Samstag.

6. Tag: Umgebung von Sa Pa

Schon nach wenigen Fahrtminuten liegt das Städtchen Sa Pa hinter Ihnen und Sie erleben die idyllische Umgebung des Ortes bei einer Wanderung. Das leuchtende Grün terrassierter Reisfelder steht im Kontrast zu den schroffen Berghängen und oft verschneiten Gipfeln. Auf einer kurvenreichen Straße erreichen Sie talwärts nach etwa 2 Kilometern das alte Hmong-Dorf Cat Cat. Es ist berühmt für seine bunten und reich verzierten Brokatstoffe, für seine traditionellen Häuser, aber auch für die ganz speziellen Gepflogenheiten zur Heiratsanbahnung… Im Dorf Ta Phin haben Sie Gelegenheit, die Kunstfertigkeit der Handwerker der Dzao-Nationalität zu bewundern. Rückkehr nach Sa Pa, Freizeit und Übernachtung. (F) Sonntag

7. Tag: Sa Pa – Lao Cai – Bahnfahrt

Heute steht ein Ausflug zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Programm. Je nach Wetterlage können wir auch einen der verschiedenen Märkte in der Umgebung von Sa Pas besuchen. Da die verschiedenen Märkte nur einmal wöchentlich in einem bestimmten Dorf stattfinden, variiert das Programm je nach Wochentag. Sicherlich haben wir mit oder ohne Markt Gelegenheit, einen Einblick in das Leben der einzelnen Bergvölker zu erhalten.
Transfer zur Bahnstation Lao Cai am späten Nachmittag/Abend und Beginn der Rückfahrt wieder mit Übernachtung in Ihrem legendären Victoria Express nach Hanoi. (F) Montag

8. Tag: Ankunft in Hanoi – Halong

Ankunft in Hanoi am frühen Morgen. Frühstück in einem lokalen Restaurant. Fahrt in Richtung Osten nach Halong. Einschiffung auf der Dschunke und Mittagessen an Bord. Ablegen zur Rundfahrt durch die Halong-Bucht. Sie können die zauberhafte Szenerie vom Sonnendeck aus genießen und haben Gelegenheit zum Schwimmen oder zu kurzen Landgängen. Abendessen und Übernachtung an Bord. (F/M/A) Dienstag.

9. Tag: Halong-Bucht – Haiphong – Ninh Binh

Während Sie Ihr Frühstück an Bord genießen, kreuzt Ihre Dschunke weiter durch die Halong-Bucht. Ankunft im Hafen am Vormittag und Ausschiffung. Gegen Mittag Weiterfahrt nach Ninh Binh mit Besichtigungsstopp in Haiphong. (F bzw. Brunch an Bord) Mittwoch.

10. Tag: Ninh Binh – Hanoi- Hue

Heute erleben Sie eine weitere Naturschönheit Vietnams! Nicht im Meer wie ihre bekannte Schwester, sondern entlang des Hoang-Long-Flusses in einem verlandeten Golf befindet sich die „Trockene Halong-Bucht“. Genießen Sie spektakuläre Kalksteinformationen und Impressionen ländlichen Lebens bei einer Bootsfahrt! Weiterfahrt nach Hanoi und Transfer zum Flughafen und Flug nach Zentralvietnam in die alte Kaiserstadt Hue. (F) Donnerstag.

11. Tag: Hue

Besuch des Kaiserpalastes, der im frühen 19. Jahrhundert errichtet und der „Verbotenen Stadt“ Pekings nachempfunden wurde. Außerdem besichtigen Sie ausgewählte Grabanlagen der Kaiser der Nguyen-Dynastie (Tu Duc, Khai Dinh). Ein Besuch des Dong-Ba-Marktes rundet das Programm ab. (F) Freitag.

12. Tag: Hue – „Wolkenpass“ – Hoi An

Der Vormittag in Hue beginnt mit einem Bootsausflug auf dem „Duftfluss“ zur Thien-Mu-Pagode und der Besichtigung der Grabstätte Minh Mangs. Über den berühmten „Wolkenpass“ fahren Sie dann auf dem Highway Nr. 1 nach Hoi An. Dort erleben Sie die romantische Schönheit der ehemaligen Hafenstadt Faifo bei einer Rundfahrt per Fahrradrikscha. Glücklicherweise blieb die Stadt von Kriegszerstörungen verschont, so dass bis heute die alte Bausubstanz gut erhalten ist. Hoi An hat sich wegen seines Charmes und seiner Strände inzwischen zu einem Künstlerstädtchen und Touristenmagneten entwickelt. (F) Samstag.

13. Tag: Hoi An und Umgebung

Kleiner Ausflug per Fahrrad (ca. 10 km) in das Dorf Tra Que. Hier haben Sie die Möglichkeit, das Leben auf einer vietnamesischen Farm hautnah zu erleben. Im Anschluss erlernen Sie die Zubereitung traditioneller vietnamesischer Speisen, die auch verkostet werden können. Rückfahrt mit dem Fahrrad nach Hoi An und Bootsfahrt auf dem Thu-Bon-Fluss am Nachmittag: Mit dem Flussboot fahren Sie zum Schreinerdorf Cam Kim (Herstellung von Fischerbooten und Möbeln mit traditionellen Techniken) und zum Töpferdorf Thanh Ha, in dem vor allem einfache Alltagskeramik hergestellt wird. (F/M) Sonntag.

14. Tag: Hoi An – Danang – Saigon

Freizeit in Hoi An bis zum Transfer zum Flughafen Danang. Weiterflug in die Metropole des Südens: Saigon. (F) Montag

15. Tag: Saigon

Am Vormittag erhalten Sie eine Lektion in traditioneller Medizin. Zunächst geht es zum Markt mit dem größten Angebot an Arzneimitteln im Süden der Stadt. Getrocknete Pflanzen und Tiere werden hier in allen Variationen verkauft. Viele von diesen Zutaten für traditionelle Medizin werden Sie sicherlich erstmals sehen, riechen und berühren. Es erinnert den einen oder anderen Reisenden an unseren Besuch in Bolivien auf dem Hexenmarkt in La Paz. Weiter geht es zum Fito-Museum, dem ersten Museum für traditionelle Medizin in Vietnam. Hier kann man z.B. Werkzeuge, Behandlungsgeräte und alte Bücher zur vietnamesischen Medizin bestaunen. Diese ganz besondere Tour endet mit einer Massage durch einen blinden Masseur, die Ihrem Körper Schmerz und Stress nehmen kann.
Bei einer Stadtrundfahrt am Nachmittag sehen Sie im Regierungsviertel das Rathaus, die Kathedrale und das Hauptpostamt. Das Alltagsleben erleben Sie bei den Straßenverkäufern und den Händlern im Binh-Tay-Markt, aber auch im chinesisch geprägten Thien-Hau-Tempel. Ein Halt in einer Lackfabrik zeigt Ihnen diese alte Handwerkstechnik. Eine gute Gelegenheit, Geschenke für die Lieben daheim zu kaufen. (F) Dienstag

16. Tag: Saigon – Mekong-Delta

Transfer mit dem Shuttle ins Mekong Delta. Die Bootstouren mit einem ehemaligen Reisfrachter starten ab Can Tho oder ab Cai Be. Gegen Mittag gehen Sie an Bord. Während der etwas ungewöhnlich aussehende Frachter Fahrt aufnimmt, wird Ihr Mittagessen serviert. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie vielfältige Eindrücke wie üppigen Dschungel, enge Kanäle, Schwimmende Märkte und das Alltagsleben der Menschen im Delta. (F/M/A) Mittwoch.

17. Tag: Mekong-Delta – Saigon

Heute legt Ihr Schiff bei Sonnenaufgang ab und Sie können beobachten, wie das Delta zu neuem Leben erwacht. Das Besichtigungsprogramm im Delta wird je nach gewähltem Routing mit dem Besuch des Schwimmenden Marktes von Cai Rang oder Cai Be fortgesetzt. Ein Erlebnis, das Ihnen lange in Erinnerung bleiben wird.
Transfer mit dem Shuttle zurück nach Saigon (Ankunft am Nachmittag) (F/M) Donnerstag.

18. Tag:  Saigon & Cu Chi

Freizeit bis gegen Mittag. Ein Ausflug führt Sie am Nachmittag in die Umgebung von Saigon zum legendären Tunnelsystem bei Cu Chi, dessen Errichtung schon in den 1940-er Jahren im Kampf gegen die Franzosen begann. In den 1960-er Jahren wurde es während des Vietnam-Krieges auf drei Ebenen und auf 200 Kilometer Länge zwischen Saigon und der kambodschanischen Grenze ausgebaut. Mit einem Abschiedsessen endet Ihre Reise von Nord nach Südvietnam.(F/A)
Transfer zum Flughafen. Abflug spät Abends. Freitag.

19. Tag: Verpflegung an Bord. Ankunft in Frankfurt/Main am frühen Morgen. Weitere Heimreise mit der Bahn. Samstag.

 

Enthaltene Leistungen:

  • Alle Linienflüge (Economy Class, optional Business Class auf Anfrage) ab/bis Frankfurt/Main. Alle Hotelübernachtungen mit Frühstück. Mahlzeiten wie ausgewiesen.
  • Alle Ausflüge, Bahnfahrten, Fahrradrikschas, Schiffsfahrten, Dschunken, Führungen, Museumsbesuche, Stadtrundgänge usw. wie ausgewiesen.
  • Deutschsprachige Führungen.
  • Alle Flughafen- und Hotel- Transfers.
  • Reisepreissicherungsschein.

Nicht enthalten: Getränke, Ausgaben des persönlichen Bedarfs, ggf. freiwillige Trinkgelder. Kurtaxe. Die Flughafensteuer bei Ausreise muss persönlich unter Vorlage des Reisepasses/ bzw. des Flugtickets direkt vor Ort entrichtet werden.

Alle Hotels unter Vorbehalt der Verfügbarkeit bei fester Buchung. Ebenso die Flüge. Programmänderungen aufgrund örtlicher Gegebenheiten vorbehalten.

Wir empfehlen den Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung.

Comments are closed.